Grüne Giftzwerge
  • 150 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 kl. Flasche Zitronenaroma
  • 3 Eier
  • 200 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 12 Schoko-Minz-Blättchen
  • 4 cl Pfeffi
  • 3 EL Pfeffi (für die Glasur)
  • Grüne Lebensmittelfarbe (für die Glasur)
  • Puderzucker (für die Glasur)

Die Eltern haben sich zu Kaffee und Kuchen eingeladen? Oder willst du dein Partybuffet mit einer süßen Nachspeise aufpeppen? Dann sind die kleinen grünen Giftzwerge mit Pfeffi Pfiff genau das richtige Rezept für dich. Große Backkünste musst du nicht mitbringen, aber natürlich etwas Liebe.

Okay, das klingt vielleicht etwas schwieriger als andere Pfeffi Rezepte, geht aber ganz leicht und lohnt sich richtig – versprochen! Die Muffins passen zu fast jeder Gelegenheit, denn: Sie werden mit viel Liebe und Pfeffi gemacht.

Also ran an den Teig:
Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Zitronenaroma in eine Schüssel geben und kräftig mixen. Die Eier nacheinander dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit dem Teig verrühren. Jetzt den Pfeffi zum Teig geben und noch einmal kräftig verrühren. Zwölf Muffinförmchen oder Papierförmchen nehmen und den Teig einfüllen. Pro Muffen ein Schoko-Minz-Täfelchen oben in den Teig stecken. Die Förmchen auf ein Backblech stellen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 30 Minuten backen. Vorsicht: Da jeder von uns verschieden ist und auch unsere Backöfen, solltest du die Muffins im Blick haben, damit sie nicht zu dunkel werden.

Für die Glasur einfach Pfeffi mit etwas grüner Lebensmittelfarbe vermischen und mit ausreichend Puderzucker zu einem zähen Zuckerguss verrühren. Muffins damit verzieren und trocknen lassen.